Freitag, 13. Juli 2012

Monatsrückblick Juni

Mit einem Höchstmaß an Verspätung hier auch endlich mein Monatsrückblick ;-)

Das habe ich im Juni gelesen:

  • Jay Asher & Carolyn Mackler - Wir beide, irgendwann, 400 Seiten
    Ein interessantes Facebook-Experiment aus dem Jahre 1996. Aus dem Thema hätte man sicher noch mehr herausholen können, insgesamt hat mir die Geschichte rund um Emma und Josh trotzdem gut gefallen.

  • Herta Müller - Der Fuchs war damals schon der Jäger, 285 Seiten
    - > keine Rezension geplant
    Schon lange wollte ich ein Buch unserer Literaturnobelpreisträgerin lesen - jetzt habe ich dies endlich nachgeholt! Der Schreibstil war nicht einfach zu lesen und den Charakteren habe ich mich nie wirklich nah gefühlt - und dennoch hat Herta Müller etwas ganz Besonderes geschafft: Sie hat wahrhaft eindrucksvolle Bilder aus den Zeiten des 2. Weltkrieges in meinem Kopf entstehen lassen, die ich wohl nicht so schnell vergessen werde! 

  • Theodora Goss - The Thorn and the Blossom (engl.), 82 Seiten
    -> keine Rezension geplant
    Eine zu Herzen gehende Geschichte in einer ganz besonderen Aufmachung: Das Buch ist wie eine Ziehharmonika aufgebaut und man kann es von beiden Seiten lesen - einmal erlebt man die Geschichte aus Sicht von Evelyn, einmal aus Sicht von Brendan. Die fast schon fantastisch anmutende Liebe der beiden hat mich sehr bewegt.

  • Rachel Cohn & David Levithan - Nick & Norah. Soundtrack einer Nacht, 224 Seiten
    Ich habe ja schon lange vermutet, dass mir dieses Buch sehr gut gefallen würde - aber ich war dann doch überrascht, WIE gut es mir gefallen hat - temporeichen Schreibstil, tolle Charaktere, viel Witz und eine schöne Liebesgeschichte findet man in diesem dünnen Buch.

  • John Green - Paper Towns (engl.), 320 Seiten
    -> Rezension folgt
    Eeendlich habe ich meinen ersten John Green gelesen - und ich habe es nicht bereut! Quentin war ein sehr sympathischer Anti-Held, den ich gern auf seiner außergewöhnlichen Suche nach der verschwundenen Margo begleitet habe. Außerdem enthält das Buch die verrückteste Autofahrt, von der ich je gelesen habe - sicherlich nicht mein letzter John Green! 
-> macht insgesamt 1311 Seiten, pro Tag etwa 44 Seiten


Highlight des Monats Juni

Mein Highlight des Monats muss diesmal ausfallen - ich kann hier nicht fünf Bücher auf einmal abbilden :-) Alle Bücher, die ich im Juni gelesen habe, haben mir sehr, sehr gut gefallen (ganz leicht abgeschlagen vielleicht "Wir beide, irgendwann", aber auch das hat mir eine tolle Lesezeit beschert), so dass ich mich einfach nicht entscheiden möchte. Nächsten Monat dann (vielleicht) wieder *lach*


Neue Bücher im Juni

Im Juni durften sooo viele neue Bücher bei mir einziehen, dass ich mich momentan gar nicht entscheiden kann, welches ich zuerst lesen soll :-) Einerseits habe ich zu meinem Geburtstag so einige Bücher bekommen, andererseits haben im Juni auch immer viele andere Leute Geburtstag, für die ich Geschenke besorgt habe - und als ich dann erstmal auf den einschlägigen Internetseiten unterwegs war, musste ich mir selbst auch noch ein paar Wünsche erfüllen :-) Hier meine komplette Juni-Ausbeute:

*wird durch Anklicken größer*


Was es sonst noch zu erzählen gibt:
Der Juni war ein sehr stressiger Monat, der es mir nicht leicht gemacht hat, Zeit zum Lesen zu finden. Die ersten vier Bücher aus meiner Liste habe ich dann auch in der ersten Juni-Hälfte gelesen, während die Zeit in den letzten Wochen immer knapper wurde. Mit meinem sechsten Buch "Wicked. Die Hexen von Oz" von Gregory Maguire - eine doch eher langatmige Lektüre - habe ich mich dann auch ganze zwei Wochen bis in den Juli hinein aufgehalten :-/ Leider ist mein Blog in dieser Zeit sehr, sehr kurz gekommen und es hat mir selbst weh getan, meine "Notizen" so zu vernachlässigen - das wird sich ab sofort hoffentlich wieder bessern! Nun liegen 6 Wochen Urlaub vor mir, die ich hauptsächlich zum Entspannen und zum Lesen nutzen möchte. Mein Leseplan für die Ferien steht bereits - und vielleicht findet sich ja noch der eine oder andere Mitstreiter!

Ich freue mich auf einen lesereichen (Rest-)Juli zusammen mit euch!
Eure Bücherdiebin


P.S.: Von heute bis Montag bin ich im Kurzurlaub, erst danach drehe ich wieder meine Runde auf euren Blogs und kann auch hier wieder kommentieren. Also wundert euch nicht, falls ihr nicht direkt etwas von mir hört...

Kommentare:

  1. Paper Towns klingt ja ganz gut. Gut für mich, das Buch gab es neulich mal spottbillig für den Kindle und da konnte ich nicht widerstehen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, Paper Towns hat mir ziemlich gut gefallen! Im Mittelteil hatte die Geschichte ein paar kleine Längen, aber ansonsten war ich sehr begeistert von dem Buch und werde bald wieder was von John Green lesen.
      Kennst du denn schon eines seiner Bücher? So oder so, ich wünsche dir schon mal viel Spaß mit deinem neuen Ebook :-)

      Löschen
  2. Nick and Norah haben es auch direkt von deiner Rezi auf meine "Muss ich unbedingt 2012 noch lesen"-Liste geschafft ;) Schön, dass du so einen erfolgreichen Lesemonat hattest! Bei mir war zwar auch ein absolutes Highlight dabei, aber auf einen durchweg guten Lesemonat warte ich nach wie vor vergeblich.
    Und deine Neuzugänge können sich wirklich sehen lassen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hui, das ist toll! Ich hoffe, ich sprenge deinen SuB nicht allzu sehr damit ;-) Aber für gerade mal 6 Euro hast du meine absolute Kaufempfehlung!
      Mit den anderen Neuzugängen bin ich auch sehr zufrieden, aber diesen Monat sollen es definitv weniger Bücher werden, die auf dem SuB landen :-)
      Meine sonstigen Lesemonate waren dieses Jahr auch sehr durchwachsen, da hat mich der Juni wirklich überrascht. Mal schauen, wie der Juli so wird, einrichtiges Highlight war schon dabei, aber leider auch ein gewaltiger Flop. Ich drücke dir die Daumen, dass du auch bald wieder so einen tollen Lesemonat erleben wirst!

      Löschen