Sonntag, 11. März 2012

[Buchliebhaber-Challenge]
Das fünfte Meme - die Auswertung!

Hallo zusammen,
Ende Februar lief das mittlerweile fünfte (und damit vorletzte) Meme unserer Buchliebhaber-Challenge aus - und ich freue mich, dass ganze 10 Bloggerinnen mitgemacht haben! Aufgabe war es diesmal, uns einen kleinen Einblick in das heimische Bücherregal zu geben und uns ein bisschen über die Struktur und Ordnung des Bücherregals zu erzählen. Heute nun präsentiere ich euch (in chronologischer Reihenfolge) die vielen tollen Regale unserer Teilnehmer:

*Ein Klick auf das jeweilige Bild führt euch übrigens direkt zum entsprechenden Post bei unseren Teilnehmern. Dort findet ihr noch viele weitere Bilder ihrer Bücherregale - ausnahmslos alle haben sich sehr viel Mühe mit den Beschreibungen und Bebilderungen ihrer Regale gegeben, was mich total gefreut hat! Bei den jeweiligen Teilnehmern liegt natürlich auch das Copyright für alle Bilder, die ich hier zeige*

*Der Trend zum Zweitbuch*



















Steffi von "Der Trend zum Zweitbuch" hat uns einen Einblick in ihre beeindruckende Bücherwand gewährt. Sortiert ist das Ganze sehr ordentlich nach Genre und Autoren - was wohl schon öfter zu kleineren und größeren Umbaumaßnahmen geführt hat! Verständlicherweise blieben bei so toller Ordnung ein paar (soll ich sagen: neidvolle?) Kommentare anderer Buchblogger nicht aus :-)


*Geschichtenzettelkasten*



















Die bücherverrückte SKEG vom "Geschichtenzettelkasten" nimmt zwar nicht an unserer Challenge teil, hat aber trotzdem viel Spaß daran, bei unseren Memes mitzumachen. Ganz besonders toll finde ich, dass sie auch nachträglich noch an den alten Memes teilgenommen hat - also besucht sie doch mal auf ihrem jungen Blog :-) Und so hat sie uns diesmal auch ganz aktuell ihr Regal - pardon: ihr Bücherzimmer - gezeigt. Seitenrauschen inklusive :-)


*Lese.Zeichen*



















Hermia von "Lese.Zeichen" wohnt schon fast zwischen ihren Büchern - nicht nur hat sie im Wohnzimmer diese R-I-E-S-E-N-Bücherwand (man beachte das Größenverhältnis zwischen Regal und Fernseher!), auch im Flur stehen Bücher und dann hat sie ja noch ihr SuB-Regal... Um bei so vielen Büchern den Überblick zu behalten, hat sich Hermia ein genaues Ordnungssystem überlegt: nach Genre, Kontinent, Autor - und bei der großen John Irving-Sammlung sogar nach Erscheinungsdatum!


*Die Jimmy*















Ebenfalls ganz neu bei unseren Memes dabei ist "Die Jimmy", die sich schon lange für Buchliebhaber-Bücher interessiert und dafür sogar ein ganz eigenes Regalbrett eingerichtet hat! Wer also noch ein paar Tipps für die letzten Wochen unserer Challenge sucht... Außerdem gibt es bei ihr ein Regalbrett zu bestaunen, das ganz dem "Kleinen Prinzen" gewidmet ist - mit verschiedenen Ausgaben des Klassikers und anderen tollen Kleinigkeiten!


*Mein Lesesofa*
Lene von "Mein Lesesofa" ist wohl die einzige Teilnehmerin dieses Memes, die ihre Bücher nach keinem bestimmten Schema sortiert hat. Nach einer Ausbildung in einem großen Warenhaus, bei der sie genötigt wurde, Büchersäulen immer wieder von A bis Z durchzusortieren, genießt sie in den eigenen vier Wänden die Freiheit, die Bücher einfach dorthin zu stellen, wo gerade Platz ist - und Platz hat sie bei fünf Bücherregalen schließlich genug!
Bloß eine Regel, der wohl die meisten Buchblogger zustimmen würden, gibt es: der SuB liegt extra :-)










*Katze mit Buch*

















Die "Katze mit Buch"-Anette hat ihre Bücher nach eigenen Angaben fast im ganzen Haus verteilt :-) Sie sortiert nach Genre sowie die vielen Sachbücher nach Themengebieten. Der Traum von einem eigenen Bücherzimmer ist da, aber bis dahin werden wohl erstmal ein paar Bücher dem Frühjahrsputz zum Opfer fallen, denn für neue Bücher wird es langsam eng in Anettes Regalen :-)
 

*Pfötchen-WG"



















Lisa aus der "Pfötchen-WG" besitzt ein großes Regal in ihrem Arbeitszimmer, das sich ihre Bücher momentan noch mit einigen Ordnern, Krimskrams, aber vor allem mit ihren Katzen Demona und Domino teilen müssen :-) Auch sie sortiert nach Genre, wobei mir besonders gut die große Sammlung von Kinderbuchklassikern gefällt! Einen Ehrenplatz hat aber ihre Harry-Potter-Sammlung verdient - die steht ganz präsent im Wohnzimmer!


*LIVE LIFE LOUD!*
Faith von "LIVE LIFE LOUD!" besitzt ein wirklich gut gefülltes Bücherregal - da gibt es so einige Klassiker zu bestaunen, ganze Fantasyreihen und eine beachtliche Sammlung an Mangas. Aber auch Hörbücher, Musik-CDs und DVDs finden dort ihren Platz. Weil sie fürchtet, dass ihr letzterer bald ausgeht, hat sie vorsorglich schon einen neuen Aufsatz für ihr Bücherregal besorgt :-) Ihre Sortierung - wie unschwer auf den ersten Blick zu erkennen ist - erfolgt ebenfalls nach Genre.












*Notizen der Bücherdiebin*
Kurz vor knapp habe auch ich mich am eigenen Meme beteiligt und euch mein Regal gezeigt. Das besondere an meinem System ist wohl, dass ich nur die Bücher behalte, die mir auch wirklich zugesagt haben bzw. die ich sicher irgendwann mal wieder lesen werde - richtige "Herzensbücher" also. Alles andere wird rigoros aussortiert und weitergegeben :-) Die Sortierung habe ich dabei eher locker nach Genre vorgenommen, Reihen und gleiche Verlage müssen natürlich zusammenstehen! Und für alle Bücher, die es nicht mehr ins Regal geschafft haben, gibt es noch die große Bücherschublade...











*nothing more delightful*
Letzte im Bunde war schließlich Sarah von "nothing more delightful": Sie weilt ja gerade in Oxford und konnte daher nur wenige ihrer Bücher mitnehmen und besaß auch erst gar kein richtiges Bücherregal - hat aber vor kurzem auf einem Antikmarkt eins ergattern können, das an sich schon ein richtiges Schmuckstück ist! Und jetzt befüllt sie es fleißig mit neuen Schätzen :-)
Ansonsten gibt es in Oxford natürlich jede Menge "Ersatzbefriedigung" für Buchliebhaber - Sarah hält sich nämlich sehr gern in den dortigen Büchereien und Buchhandlungen auf!





Unser Meme hat gezeigt: Die Sortierung nach Genre steht ganz oben in eurer Gunst - fast alle Bücherregale waren zumindest grob nach diesem System geordnet, viele haben auch genauer nach Autor diffenrenziert, teilweise sogar alphabetisch. Und noch etwas ist mir aufgefallen: In vielen Wohnzimmern tummeln sich Regale unseres schwedischen Freundes mit den vier großen Buchstaben - die sind aber auch wirklich schön geräumig und praktisch :-) Noch einmal vielen Dank an euch alle, dass wir einen so detaillierten Blick in eure Bücherregale werfen durfen und sich alle so viel Mühe mit ihren Beiträgen gegeben haben - mir hat es sehr viel Spaß gemacht, durch die verschiedenen Regale zu stöbern! Und richtig gefreut habe ich mich jedes mal, wenn ich irgendwo ein Exemplar der "Bücherdiebin" entdecken konnte - und das war in nicht wenigen Regalen der Fall. *lach*

Das letzte (*schnüff*!) Meme unserer Challenge findet ihr ab dem 15. März auf Sarahs Blog nothing more delightful. Liebste Grüße von Eurer Bücherdiebin!

Kommentare:

  1. Wow! Tolle Übersicht! :) Diese Auswertung war aber bestimmt auch ganz schön viel Arbeit!

    Und von diesen/meinen Regalen hab ich übrigens bestimmt 10 Jahre lang geträumt, bevor ich sie mir endlich letzten Herbst geleistet hab. ;) Da steck ich dann gern die Arbeit rein, sie nun auch ordentlich zu halten. :)

    lg, Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Ach herrje: Und die Uhr tickt! Nur noch 20 Tage bis zum Ende der Challenge!! Und ich hab mir ausgerechnet diesen dicken Wälzer "Tintenblut" auserwählt... Panik! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz schön viel Arbeit ist gar kein Ausdruck :-) Trotzdem hat es Spaß gemacht, nochmal durch alle Beiträge zu stöbern und die Regale anzuschauen!
      Deine Bücherwand ist wirklich wunderschön! Da haben sich die 10 Jahre auf jeden Fall gelohnt ;-) Ich sortier bei mir auch ständig um, es macht total Spaß, dabei nochmal sämtliche Bücher in die Hand zu nehmen...

      Jaaa, Endspurt! Ich wollte auch noch "Das Spiel des Engels" lesen - aber ob ich die 700 Seiten schaffe, weiß ich noch nicht *nach meiner Motivation umguck* Da wünsche ich uns beiden mal viel Erfolg!

      Löschen
  3. Eine gelungene, sehr tolle Auswertung! Ich persönlich liebe es in die Regale von anderen Buch-"Verrückten" zu luschern... das Ein oder Andere kann man sich da noch für die eigenen Bücherregale aufschnappen.

    Liebe Grüße, Franci
    www.ichlebeinbuechern.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :-) Mir macht es auch immer Spaß, bei anderen Bloggern zu stöbern - man entdeckt doch immer wieder schöne Schätze :-)

      Löschen
  4. Beim Anblick eurer Bücherregale werde ich ziemlich neidisch. In meiner Miniwohnung fällt das Regal ja sehr knapp aus, da ist es auch mit der Sortierung nicht weit her. (Ins Regal kommt nur, was einen Dekowert hat. Alles andere muss in die Büchertruhe.)
    Aber hier kann man sich gleich ein paar Anregungen holen - fürs eigene Regal, sobald es dafür wieder eine geeignete Wohnung gibt. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, du hast eine Büchertruhe?! Sowas finde ich auch total toll, das hat dann so etwas von Schätzen, die man in einer Truhe aufbewahrt :-)
      Und irgendwann wirst du sicher in eine größere Wohnung umziehen, wo du dann jede Menge Platz hast - und bis dahin besitzt du ja den Sony-Reader, auf dem auch ganz viel Platz ist *lach* (auf den bin ich momentan nämlich ziemlich neidisch!)

      Löschen
    2. Na ja, es sind eher die Bücher in der Truhe, die keine Schätze sind, zumindest optisch. ;)
      Aber wie eine Schatzkiste sieht sie wirklich aus, so ist sie wesentlich dekorativer als ein Pappkarton oder so was.

      Allerdings ist die Truhe auch schon wieder halb voll. Danach muss ich mir was einfallen lassen. Oder mehr E-Books kaufen. ;) Aber nachdem ich neulich meine Wunschliste durchgegangen bin und nach "als E-Book kaufen" und "als Buch kaufen" getrennt habe, war das Ergebnis leider etwas ernüchternd. Die meisten meiner Wunschbücher gibt es nämlich nicht mal als E-Book! :(

      Löschen
    3. Na, das ist ja auch eine Möglichkeit, die etwas zerlesenen Bücher stilvoll zu verstecken :-)
      Dass es noch nicht alle Bücher als ebook zu kaufen gibt, ist wirklich ein Nachteil an den readern... aber ich denke, da immer mehr Leute einen reader besitzen, wird es auch mit den ebooks immer mehr werden und irgendwann hat sich das Problem dann ganz von allein erledigt. Hauptsache, es gibt irgendwann nicht nur noch ebooks, sondern auch weiterhin "normale" Bücher zu kaufen :-)

      Löschen
    4. Oh ja, mit NUR E-Books könnte ich auch nicht leben, auch wenn ich den Reader wirklich praktisch finde. Der von Sony hat zwar diese hübsche "Bücherregal-Ansicht" mit den Buchcovern, aber ein echtes Regal ist mir trotzdem lieber. Und dekorativer sowieso. ;)

      Löschen
    5. Oh ja, wo kämen wir dahin, wenn wir nur noch elektronische Regale anschauen dürften? :-) Und den tollen Geruch von frisch gedruckten Buchseiten würde ich auch schmerzlich vermissen!

      Löschen
    6. Ja, vor allem, weil viele E-Books gar kein richtiges Cover haben. Darüber schüttel ich ja immer wieder den Kopf.

      Löschen
    7. Wie, ich werde um ein tolles Cover betrogen, wenn ich ein E-Book kaufe? :-) Hatte bisher immer angenommen, das wäre dann quasi die "erste Seite"...

      Löschen
    8. Teilweise leider ja. Zumindest bei deutschen E-Books, englische habe ich bisher nicht gekauft. ;)
      Dann hat das Buch entweder eine weiße Seite als "Cover", wo halt nur der Titel draufsteht, oder auch einfach gar nichts. Ich fühle mich da auch immer irgendwie betrogen, denn für mich gehört so ein Cover einfach zum Buch dazu.

      Löschen
    9. Das ist ja schade - eine weiße Seite freut den Bücherfreund nun wirklich nicht. Ich hoffe mal, daran arbeiten die Verlage noch :-)

      Löschen
    10. Das hoffe ich auch. Ansonsten kümmere ich mich nach meinem Studium dann einfach selber drum. Muss ja zu irgendwas gut sein. :P

      Löschen