Sonntag, 21. August 2011

[Rezension] Lauren Kate - Engelsnacht

Wieder geboren, um wieder zu lieben

"Solange ich mich erinnern kann, habe ich die Schatten gesehen. Dunkle, tanzende Silhouetten, die immer um mich waren. Jetzt, an meiner neuen Schule, sind sie noch stärker geworden. Manchmal glaube ich, nur ein Schutzengel kann mich noch retten. Aber ich habe niemals an Engel geglaubt. Bis ich IHN traf..."


Lucinda Price, genannt Luce, ist siebzehn und den ersten Tag auf dem Internat, als sie ihn sieht: Daniel Grigori, den unglaublich attraktiven, aber auch unglaublich distanzierten Jungen, von dem sie sicher ist, dass sie ihm schon einmal begegnet ist. Daniel jedoch behauptet, sie nicht zu kennen - er scheint sie sogar zu hassen und weicht ihr aus, wo immer er kann. Doch immer, wenn Luce etwas Schlimmes widerfährt, sobald die bedrohlichen Schatten, die sie seit ihrer Kindheit umgeben, sie wieder umtanzen, ist Daniel zur Stelle. Mehrfach rettet er ihr Leben. Allmählich kommen die beiden sich näher, und da erst erfährt Luce, welches dunkle Geheimnis sie beide umgibt...

Zunächst einmal eine Warnung für alle, die das Buch noch lesen und möglichst unbefangen an die Geschichte herangehen möchten: Lest euch besser nicht die Umschlagrückseite oder die Inhaltsbeschreibungen bei amazon durch! Hier werden vorab Dinge verraten, die man sonst erst nach zwei Dritteln des Buches erfährt. Ich fand es jetzt nicht so schlimm zu wissen, worauf die Geschichte hinauslaufen wird (manchmal finde ich das sogar entspannender beim Lesen *lach*), aber wer sich lieber von der Wendung der Geschichte überraschen lassen möchte, dem möchte ich dringend abraten, sich so zu informieren. Meine Rezension dagegen könnt ihr getrost spoilerfrei lesen :-)

Dem aufmerksamen Leser werden bei "Engelsnacht" sicher viele Parallelen zu dem geliebten und gehassten "Twilight" auffallen:
* ein Mädchen kommt an eine neue Schule
* es gibt einen fremden Jungen, den sie wahnsinnig attraktiv findet
* dieser zeigt ihr aber die kalte Schulter, scheint sie fast zu hassen
* plötzlich rettet ihr dieser Junge das Leben
* danach beginnt er, seine abweisende Haltung zu relativieren
* es gibt einen weiteren Jungen, der dem Mädchen ebenfalls seine Aufwartung macht
* das Mädchen fühlt sich zwischen beiden Jungen hin- und hergerissen
* das Mädchen wird von dunklen Mächten bedroht, die ihr nach dem Leben trachten

Ich kann verstehen, wenn ihr jetzt erstmal von dem Buch abgeschreckt seid... doch lasst mich erklären, warum ich "Engelsnacht" trotz aller Parallelen viel besser finde als "Twilight":

Die Geschichte beginnt zunächst mit einem wunderschönen, romantischen und zugleich mystischem Prolog, der mich verzaubert und sogleich in die Geschichte hineingesogen hat. Doch auch danach begeisterte mich der Ort des Geschehens: Das Internat, in das Lucinda wechselt, ist keine heile "Hanni und Nanni"-Welt, sondern eine Besserungsanstalt für straffällig gewordene Jugendliche - denn Lucinda wird beschuldigt, ihren Freund ermordet zu haben! Dieses Setting hat mich wirklich in seinen Bann gezogen: Ich konnte gut mit Luce mitfühlen, wie sie ihre ersten Tage dort erlebt, wie isoliert sie sich von den anderen Schülern fühlt und wie sie "nebenbei" auch mit ihrer eigenen Gefühlswelt zu kämpfen hat.

Gleich zu Beginn werden hier viele spannende Fragen aufgeworfen: Was ist mit Lucindas erstem Freund passiert, der plötzlich vor ihr in Flammen aufgegangen ist? Was verbindet sie mit dem undurchsichtigen Daniel Grigori? (die Auflösung dieses Geheimnisses ist wirklich ziemlich romantisch <3 ) Und woher kommen die grauenvollen Schatten, die Luce immer wieder bedrohen?

Leider konnte Lauren Kate meine Begeisterung für die Geschichte nicht die ganze Zeit aufrecht erhalten. Nach etwa zwei Dritteln des Buches war ich etwas genervt von Lucindas Schwärmerei für Daniel, was sich zunächst noch verschmerzen ließ. Gegen Ende des Buches aber wirkten die Ereignisse für meinen Geschmack zu konstruiert; es entbrannte plötzlich ein Krieg, den man so vorher gar nicht kommen gesehen hatte, eine Person musste - meiner Meinung nach - völlig unnötig sterben und eine andere Person entwickelte sich in völlig unglaubwürdiger Weise.

Viele Fragen blieben ungeklärt zum Ende des Buches, trotzdem wirkte die Geschichte für mich "rund" und verlangte an dieser Stelle einen Schnitt. Die offenen Fragen werden sicherlich/hoffentlich in den folgenden Bänden geklärt werden, denn "Engelsnacht" ist erst der Auftakt einer vierteiligen Reihe. Man kann dieses Buch an vielen Stellen kritisieren, doch ich fühlte mich während der 450 schnell zu lesenden Seiten gut unterhalten und freue mich darauf, bald mehr von Lucinda und Daniel zu lesen! 

Ein starker, romantischer Plot, der gegen Ende leider etwas schwach wird. 
7 von 10 Bücherdiebinnen!



Hier alle Bände der Reihe, die bisher auf Englisch erschienen sind:
(Titel und Cover des vierten Teils stehen noch nicht fest)


Der zweite Teil auf Deutsch heißt "Engelsmorgen", besitzt das gleiche Cover wie das englische "Torment" und wird am 12. September erscheinen!

Kommentare:

  1. Freut mich, dass dir mein neuer Blog gefällt! Ich habe auch in der Zeit, wo ich nicht in meinem „Irgendwo“ zu finden war, desöfteren gerne hier bei dir vorbeigeschaut! Auch ohne wirklich meine Spuren zu hinterlassen... ;-)

    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Hui, das ist schön zu hören! Bist immer ein gern gesehener Gast hier! Und der Bücherhamster hat sich auch schon an dich gewöhnt ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Hay du!

    hast du ein neues Design? Kenn ich noch gar nicht. Sieht auf jedenfall sehr schön aus! :)

    Die Bücher hatte ich schon einmal gepostet:
    http://scherbenmond.blogspot.com/2011/07/challenge-die-preise.html

    Hier kannst du noch einmal nachlesen ;)

    Ganz liebe Grüße und weiterhin viel spaß!


    Jenny

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe mich auch gefragt, ob du ein neues Design hast- hast du?! :D Sieht auf jeden Fall klasse aus.

    Eine sehr schöne Rezi zu Engelsnacht im Übrigen :)

    AntwortenLöschen
  5. Hey Ayanea,
    japp, mich hat es Anfang August gepackt und ich hab den ganzen Blog mal richtig umgekrempelt: http://diebuecherdiebin.blogspot.com/2011/08/ein-neues-design-fur-die-bucherdiebin.html *lach*
    Hast du Engelsnacht denn auch schon gelesen? Ich freu mich sehr auch den zweiten Teil ;-)
    Liebe Grüße von deiner Bücherdiebin

    AntwortenLöschen
  6. Ja, eine Urkunde haben wir auch bekommen :) Es war echt schön da oben aber auch anstrengend weil es an dem Tag so heiß war.
    Die Rezension zu "Seven Souls" kommt bald! Ich kann bei dem Wetter einfach keine Motivation aufbringen um Rezis zu schreiben!!
    Mit deinem SUB, dass wird schon. Wie ich das so mitbekomme liest du zur zeit ja wirklich viel, da macht so ein kleiner besuch in der Bücherei warscheinlich gar nicht so viel aus :D
    Dankeschön! Ich glaube auch, dass es mir zwischen den ganzen Büchern gefallen wird.
    Liebe Buchstabengrüße
    Bianca

    AntwortenLöschen