Samstag, 6. August 2011

[Buch im Buch] "Bücher - Meines Lebens Brot und Wein" von Karl Wolfskehl

Hallo ihr Süßen ;-) Die vielen Umstrukturierungen an meinem Blog mit neuem Design, neuen Labels, größeren Bildern usw. haben eine Menge Zeit in Anspruch genommen (ein bisschen doktore ich sogar immer noch...), so dass ich wenig zum Lesen geschweige denn zum Rezensieren gekommen bin. Dafür gibt es heute aber mal wieder einen kleinen Eintrag für meine Kategorie "Buch im Buch": ein Gedicht über einen schrulligen Büchernarren! Vielleicht findet der ein oder andere sich darin sogar wieder ;-)

Und zum besseren Verständnis: "van Geldern" bezeichnet ein feines, ziemlich hochwertiges Büttenpapier, das oft mit imposanten Wasserzeichen geschmückt wird. Ursprünglich stammt es aus Holland und wird dort traditionell seit dem 18. Jahrhundert hergestellt. Damit ihr euch eine Vorstellung von der Qualität machen könnt: Preise beginnen mit 25 Cent pro Seite, steigen aber je nach Dicke des Papiers schnell auf 2 bis 5 Euro!


Bücher - Meines Lebens Brot und Wein

Büchern bin ich zugeschworen,
Bücher bilden meine Welt.
Bin an Bücher ganz verloren,
Bin von Büchern rings umstellt.

Zarter noch als Mädchenwangen
Streichl' ich ein geliebtes Buch,
Atme bebend vor Verlangen
Echten Pergamentgeruch.

Inkunabeln, Erstausgaben,
Sonder-, Luxus-, Einzeldruck:
Alles, alles möcht ich haben -
Nicht zum Lesen, bloss zum Guck!

Bücher sprechen ungelesen -
Seit ich gut mit Büchern stand,
Weiß ich ihr geheimstes Wesen:
Welch ein Band knüpft mancher Bank!

Bücher, Bücher, Bücher, Bücher
Meines Lebens Brot und Wein!
Hüllt einst nicht in Leichentücher-
Schlagt mich in van Geldern ein!

Karl Wolfskehl (1869-1946)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen