Sonntag, 19. Juni 2011

[Neu im SuB] Meine neuen Schätze

Wie versprochen stelle ich euch heute endlich meine neuen Bücherschätze vor! Letzte Woche hatte ich Geburtstag und habe wieder mal einige Bücher geschenkt bekommen:

Von meinem Freund gab es "Zwei an einem Tag" von David Nicholls. Auf das Buch bin ich schon sehr gespannt, da ich die Art, wie die Geschichte erzählt wird, sehr spannend finde: Über 20 Jahre hinweg wird immer nur ein bestimmter Tag des Jahres gezeigt. Außerdem wird das Buch gerade mit Anne Hathaway verfilmt, also werde ich meinen Freund "zur Belohnung" dann im Winter ins Kino schleifen :-)


»Gerade stelle ich mir dich mit 40 vor!« Es ist der 15. Juli 1988, und Emma und Dexter, beide zwanzig, haben sich gerade bei der Abschlussfeier kennengelernt und die Nacht zusammen durchgemacht. Am nächsten Morgen gehen beide ihrer Wege. Wo werden Sie an genau diesem Tag ein Jahr später stehen? Und wo in den zwanzig darauffolgenden Jahren? Werden sich die beiden, die einander niemals vergessen können, weiterhin immer gerade knapp verpassen?



Von meinen Eltern habe ich "Splitterherz" von Bettina Belitz bekommen. Endlich, endlich, endlich kann ich dieses Buch, von dem alle so schwärmen, auch lesen! Wahrscheinlich bin ich eh die letzte Bloggerin, die dieses Buch liest... also vielleicht warte ich mit dem Lesen auch einfach, bis im Herbst der dritte und letzte Band der Reihe, "Dornenkuss", herausgekommen ist - dann kann ich gleich alle Bücher hintereinander genießen und muss keinen nervigen Cliffhangern ausharren :-)

Es gibt genau einen Grund, warum Elisabeth Sturm nicht mit fliegenden Fahnen vom platten Land zurück nach Köln geht, und dieser Grund heißt Colin. Der arrogante, unnahbare, aber leider auch äußerst faszinierende Colin gibt Ellie ein Rätsel nach dem anderen auf, und obwohl sie sich mit aller Macht dagegen wehrt, kann sie sich seiner Ausstrahlung nicht entziehen. Bald muss Ellie einsehen, dass Colin viel mehr mit ihrer Familie verbindet, als sie sich je vorstellen könnte. Ihr Vater Leo verbirgt ein Geheimnis, das ihn und Colin zu erbitterten Gegnern macht – und das Ellie in tödliche Gefahr bringt. Dass sie mit ihren seltsamen nächtlichen Träumen den Schlüssel zu dem Rätsel in der Hand hält, begreift Ellie erst, als ihre Gefühle für Colin alles zu zerstören drohen, was sie liebt.


Und schließlich ist es bei mir schon seit Jahren zur Tradition geworden, dass ich mir selbst etwas zum Geburtstag schenke. Diese "Geschenke" fallen mal größer und mal kleiner aus (z.B. habe ich mir vor drei Jahren mal selbst einen Nintendo DS geschenkt), aber dieses Jahr ist es kleiner ausgefallen: Ich Sparfuchs habe nämlich mal wieder bei Oxfam gestöbert und ein neuwertiges Exemplar von "Die verborgene Sprache der Blumen" von Vanessa Diffenbaugh für nur 5 Euro ergattert. Juchee!

Victoria Jones kennt von Geburt an nur Waisenhäuser und Pflegefamilien. Von ihren Mitmenschen hält sie nichts und ist daher am liebsten allein. Einzig für Blumen interessiert sie sich, und für ihre verborgene Bedeutung, in die Elizabeth sie als Kind eingeweiht hat. Elizabeth ist der einzige Mensch, der ihr jemals das Gefühl von einem Zuhause gegeben hat. Mit achtzehn Jahren ist Victoria schließlich auf sich allein gestellt, ist obdachlos, bis sie einen Job in einem Blumenladen findet. Weil sie die Sprache der Blumen kennt, weiß sie die richtigen Sträuße zu binden und hat damit Erfolg. Auf dem Markt lernt sie Grant kennen und stellt erstaunt fest, dass er ebenfalls die Sprache der Blumen versteht. Zum ersten Mal seit langer Zeit hofft sie wieder auf Liebe und eine Familie...


Ein ganz besonderes Highlight neben den schönen Büchern war die schMUSErolle zum bequemen Lesen, die mir ein paar Freunde gemeinschaftlich geschenkt haben (wird durch Anklicken größer):


Eine absolut geniale Erfindung! Da ich oft im Liegen lese oder anderweitig gern die Hände beim Lesen freihabe (Kaffee! Kekse! Eis!) ist die Schmuserolle genau das richtige für mich. Einmal das Buch "draufgesetzt", kann man die Rolle in jede beliebige Richtung knautschen und hat beste Sicht auf sein Buch - besonders toll ist dies natürlich bei den schweren Hardcovern! An die kleine Tasche an der Seite habe ich noch einen Stift und ein paar Post-its gesteckt, und so hab ich beim Lesen auch alles dabei, um mir fix ein paar Notizen zu machen. Ich liebe es <3

Hier nochmal im Einsatz, mit den "Tributen von Panem" aufgeschnallt:


Liebe Grüße von Eurer Bücherdiebin!

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch nachträglich! Ich hoffe, du hast schön gefeiert!
    „Zwei an einem Tag“ habe ich erst vor kurzem gelesen und fand es toll. Ich hoffe, dir gefällt es ebenfalls!
    Auf deine Meinung zu „Splitterherz“ bin ich schon gespannt, auch wenn es (laut dir) noch etwas dauern wird, bis du es liest.
    Die Leselotte ist echt toll, ich wünschte, ich hätte auch eine! Ich glaube, die setz ich auf meinen Wunschzettel für meinen Geburtstag! ;-)

    Ganz liebe Grüße,
    X

    AntwortenLöschen
  2. Auch von mir herzlichen Glückwunsch nachträglich. Ich habe erst vor kurzem "Zwei an einem Tag" gelesen (kannst ja in meine Rezi reinklicken ;)....) und fand das Buch wunderschön!!! Du bist auch nicht die Letzte die Splitterherz liest, denn ich hatte es zwar schon x-mal in der Hand, aber nicht gekauft.
    Colle Leserolle!! =)
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Du bist wirklich nicht die letzte Splitterherzleserin :-) Bei mir liegt's auch noch auf dem Stapel, aber bald bald ...
    Happy Birthday nachträglich u. viel Spass mit deinen tollen Geschenken :-)

    AntwortenLöschen
  4. "Zwei an einem Tag" werde ich mir auch noch irgendwann mal zulegen.
    "Splitterherz" ist wirklich ein sehr tolles Buch! Da wünsch ich schonmal viel Spaß beim lesen und alles Gute nachträglich!

    Liebe Grüße,
    Catha :)

    AntwortenLöschen
  5. Herzlichen Glückwunsch nachträglich auch von mir.=)

    "Splitterherz" habe ich auch noch nicht gelesen, du bist also nicht die letzte und ich denke bei mir wird es noch eine weile ungelesen im Regal stehen.

    "Die verborgene Sprache der Blumen" ist ein wunderschönes Buch. Ich hoffe dir gefällt es auch so gut wie mir. =)

    Lg Sumpflicht

    AntwortenLöschen
  6. Von mir auch noch alles Gute nachträglich!

    "Zwei an einem Tag" hab ich gerade erst beendet. Ein fantastisches Buch.
    Falls es dich interessiert, meine Rezi:
    http://pfoetchen-wg.blogspot.com/2011/06/one-day-zwei-einem-tag.html

    AntwortenLöschen
  7. Hallo ihr Lieben,
    vielen Dank für die Glückwünsche :-)
    Ist ja interessant, dass so viele "Splitterherz" doch noch nicht gelesen haben - mir kam es auf allen Blogs immer so vor, als wär ich die Letzte.
    Bei "Zwei an einem Tag" überschlagen sich die positiven Rezensionen ja nur so - das muss einfach gut werden :-)
    Liebe Grüße, Eure Bücherdiebin

    AntwortenLöschen