Montag, 9. Mai 2011

Demnächst hier im Blog:
Kurzkritiken zu Literaturverfilmungen

Hallo ihr Lieben,
schon oft waren gute Bücher auch die Grundlage für gute Filme. Ich persönlich liebe es, mir eine Verfilmung anzusehen, wenn ich das Buch dazu gelesen habe. Früher habe ich auch oft erst einen Film gesehen und dann das Buch gelesen. Da mir dabei dann immer die Gesichter der Schauspieler vorschwebten, habe ich das irgendwann stark eingeschränkt - oder könnt ihr noch Harry Potter lesen, ohne Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert Grint vor eurem inneren Auge zu sehen? ^^
Daher habe ich mir überlegt, dass ich demnächst auf diesem Blog auch gerne Kritiken zu ausgewählten Literaturverfilmungen veröffentlichen möchte. Da ich von der Kunst des Filmens aber wenig Ahnung habe (nicht weiß, aus welcher Perspektive man eine Szene am besten filmt, mich mit dem Schnitt eines Filmes nicht auskenne und von Lichtstimmungen keinen Plan habe), sondern nur weiß, ob mich ein Film berührt oder nicht, möchte ich mich dabei jedoch kurzfassen: Mir geht es lediglich um den Vergleich zwischen Buch und Film. Meine Leitfragen dabei sind: Sind die Charaktere gut wiederzuerkennen? Passt die Stimmung von Buch und Film überein? Wie wurde die Geschichte umgesetzt, was wurde gestrichen (und was macht das aus dem Film?) und was wurde geändert (und zu welchem Zweck?)? Aus diesem Grund werde ich hier nur Filme besprechen, wenn ich das dazugehörige Buch auch vorher rezensiert habe, um dann einen möglichst guten Vergleich zum Buch herstellen zu können.
Den Anfang macht Sara Gruens "Wasser für die Elefanten", das ich am vergangenen Wochenende im Kino gesehen habe (*schmacht*) Die Kritik dazu geht morgen online (wenn ich genügend Zeit habe, vielleicht auch heute Abend...)
Wie immer alles Liebe von Eurer Bücherdiebin!

Kommentare:

  1. Oh da freu ich mich. Wasser für die Elefanten will ich auch noch sehen und nicht nur wegen Robert Pattinson, hihi.

    AntwortenLöschen
  2. Hey Damaris, der Film ist auch wirklich sehenswert (finde ich zumindest, mein Freund war da gaaanz anderer Meinung, vor allem, was die schmachtenden Blicke zwischen Robert Pattinson und Reese Witherspoon betrifft^^)
    Eins kann ich dir aber jetzt schon sagen: Lies dringend das Buch vorher, das ist nämlich noch viel besser! ;-)

    AntwortenLöschen